OASE aktuell

Kreativer Musik-Workshop mit Francois

MusikWorkshop16-2r die Kinder, die in der Betreuung des Offenen Ganztages an der Grundschule West sind, bot sich am Mittwoch ein besonderes Angebot: Workshop mit dem südafrikanischen Künstler Francois le Roux. Der Künstler, der auf der ganzen Welt Konzerte und Workshops gibt, kam von Brüssel aus auf seiner diesjährigen Europa-Tournee auch im beschaulichen Bad Oldesloe auf Einladung des Mehrgenerationenhaus OASE zu einem Workshop mit den Grundschulkindern vorbei.

Dass Musik eine internationale Sprache sein kann, zeigte sich schnell, da Francois le Roux die Kinder mühelos ermutigen konnte, sich mit den angebotenen Instrumenten vertraut zu machen und gemeinsam mit ihm Klänge auszuprobieren.

Dass Musik und Tanz eine innige Form eingehen, merkten die Teilnehmer spätestens bei dem zweiten Musikstück, als der Künstler mittels eines großen Baumwolltuches die Kinder animierte, sich wiegend und tanzend zu bewegen.

Die Musikstücke waren allesamt Kompositionen des Künstlers, das Stück „elephants coming down the hill to the water“ beeindruckte durch seine opulente Ausgestaltung, die die Größe der Elefanten erahnen ließen. Spätestens bei diesem Stück erkannte man die klassische Ausbildung von le Roux.MusikWorkshop16-1

Die Erzieherin Steffi Söhndel zeigte sich begeistert darüber, wie intuitiv und aufmerksam sich die Kinder mitreißen ließen. Die Freude und der Spaß war den Kindern deutlich anzumerken.

Schokoberge, Streifenmonster und feuerspeiende Drachen

Hanna Winzler hat mit Erstklässlern der Klaus-Groth-Schule ein Buch mit Fantasiegeschichten geschrieben

Sie absolviert zurzeit ein Berufspraktikum im Rahmen ihrer Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistentin beim Mehrgenerationenhaus Oase. Seit einigen Wochen arbeitet sie im Rahmen des Offenen Ganztags an der Klaus-Groth-Schule, und dort kam ihr eine tolle Idee. hier klicken für die ganze Geschichte…

Nie mehr sprachlos – Schlagfertigkeit für Pädagogen/innen

Thomas RupfVortrag von Diplom Pädagoge Thomas Rupf am 05.03.16

Zu einer vierstündigen Fortbildung im März zum Thema  „Nie mehr sprachlos – Schlagfertigkeit für Pädagogen/innen“ mit dem  Dipl. Pädagogen Thomas Rupf kamen rund 30 Teilnehmende aus pädagogischen Bereichen. Herr Rupf hielt in pädagogisch gekonnt lässiger Weise seinen Vortrag: Abseits üblicher Technik versteht er es zu begeistern, ihm reichen Flipchart und ein dazugehöriger Stift.

Der Vortrag begann mit der Suche nach den Situationen, in denen Schlagfertigkeit erwünscht, bzw. gefordert ist. Diese Momente begegnen einem im Beruf genauso wie im Privatleben. Die Teilnehmenden wurden vom ersten Moment an mit einbezogen und so fühtlen sie sich  aufgefordert und angesprochen, Antworten auf die Fragen zu finden:

  • Was ist eigentlich Schlagfertigkeit?
  • Was gehört nicht zur Schlagfertigkeit?
  • Welche Situation erfordert Schlagfertigkeit?
  • Was ist die Voraussetzung dafür?
  • Wie kann ich Schlagfertigkeit erlernen und wann wende ich sie an?

Beispiele aus Alltagssituationen wurden erarbeitet und die Teilnehmenden aufgefordert, welche zu nennen, in denen sich nahezu jeder wiederfinden konnte. Lebendig und mit viel Humor schlüpfte er in unterschiedliche Rollen, entwickelte Dialoge, in denen die Situationen sowohl als „Angreifer“, als auch  „der noch nicht Schlagfertige“ zu erkennen und nachvollziehbar waren.

Schlussthema bildete die Umsetzung, wie das erlernte Wissen aus dieser Fortbildung im Alltag angewendet werden kann. Der Fokus war auf den beruflichen Alltag gerichtet, und die Teilnehmenden merkten,  dass  mit ein bisschen Übung und Geduld  Schlagfertig aneigenbar sein kann. Schlagfertigkeit, betonte Thomas Rupf, hat nichts mit Aggressivität, Provokation oder ähnlichem zu tun, sondern unter anderem mit Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl.

Am Ende der Veranstaltung waren sich alle einig, dass es eine gelungene Veranstaltung war, weil Praxisnähe, Lebendigkeit  und Humor eine gute Mischung bildeten.

Neue Yoga-Kurse

YogaDas Oldesloer Mehrgenerationenhaus Oase bietet ab Dienstag, 12. Januar, gleich zwei neue Yogakurse an. Um 18 und 19.30 Uhr geht es je 75 Minuten lang um sanfte Übungen aus dem Hatha-Yoga und Entspannung. Die Kurse sind für gesunde Anfänger geeignet. Ein Zehnerkursus kostet 60 Euro. Restplätze gibt es auch noch im fortlaufenden Yogakursus am Montag um 20 Uhr. Zum ersten Mal bietet die Oase zudem einen Yoga-Workshop mit den beiden Lehrerinnen Susanna Fofana und Andrea Kefrig-Blase an. Am Sonnabend, 6. Februar, dreht sich von 15 bis 18 Uhr alles um die besten Yoga- und Entspannungsübungen gegen Stress. Die Kosten für den Workshop betragen 25 Euro.

Es müssen nicht immer die großenTaten sein,…

Duschtücher für Türkspor… manchmal sind auch ganz alltägliche Dinge überaus hilfreich. Den jungen Flüchtlingen, die im Verein Türkspor kostenfrei trainieren können, fehlten Duschtücher. Die Oase Geschäftsführerinnen reagierten schnell und kauften ein: 25 Duschtücher wurden an die jungen Sportler verteilt, die sich darüber sehr freuten.

Es geht auch darum, ein Stück Normalität selbstverständlich zu machen und zu zeigen: „Wir alle können helfen,  auch mit kleinen Dingen und Gesten.“

Evaluationsbericht

Ein Resümee nach 15 Jahren Arbeit als Familienzentrum

Der NDR in der Oase

OsterstraussMotto: Senden Sie uns Ihre schönste Osterdeko!
NDR3 mein Nachmittag

Endlich war es soweit! Der NDR war bei uns. Im Gepäck hatte das sympathische Filmteam mit dem Moderator der Sendung „Mein Nachmittag“, Yared Dibaba, viele liebevoll gestalOstern mit dem NDR in der Oasetete Eier, Hasen, Küken und vieles mehr. Allesamt kleine Kunstwerke, gestaltet von fleißigen Zuschauerinnen und Zuschauern. Nach dem gemeinsamen Schmücken des Osterstrauches haben uns die Kinder des Offenen Ganztags der Klaus-Groth-Schule zusammen mit Jörg Zimmer ein eigens komponiertes Lied vorgetragen. Wir hatten einen schönen, unterhaltsamen Vormittag, hier bei YouTube im neuen Fenster (externer Link)  anzusehen: kurzer Film.

Frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung bewegt etwas:

EntscheidSpielenende Faktoren für mehr Chancengerechtigkeit liegen in guter frühkindlicher Bildung. Das Mehrgenerationenhaus Oase bietet neben altersgerechter Sprach- und Wissensvermittlung eine Vielzahl von förderlichen Angeboten, die eine gute Entwicklung von Kindern beinhaltet. Spiel-, Bewegungs- und Musikangebote gepaart mit der Vermittlung von sozialen Kompetenzen und Werten führt zu einer verbesserte Bildungs- und Kommunikationsfähigkeit.

Wir bieten für Kinder unter drei Jahren an zwei Tagen in der Woche eine Kinderbetreuung in einer kleinen Gruppe an. Darüber hinaus können Eltern in der Einrichtung durch qualifizierte Elternbegleiterinnen unterstützt werden, die auf Wunsch den Eltern mit Rat zur Seite stehen. Ebenfalls angeboten werden Elternkurse, die unterstützend und hilfreich sind für einen entspannten Umgang von Eltern und Kindern. Dieses umfassende Angebot erleichtert Eltern den Erziehungsalltag.

Fragen Sie gerne nach, hier im Hause oder telefonisch unter 04531/ 670848.

Offener Ganztag

Hier finden Sie weitere Informationen zum Konzept des Offenen Ganztags, wie bereits in der  Politik vorgestellt: PDF  Konzeption des Offenen Ganztags. Weitergehende Informationen gibt es auf unseren OGTS-Seiten:
Die Verwaltung des Offenen Ganztags ist zu erreichen:
Büro in der Schule am Kurpark, Am Kurpark 16, 23843 Bad Oldesloe
Tel.: 04531 880 1480, ogts@oase-oldesloe.de

Angehörigengruppe und Beratung bei „Demenz“

Im Mehrgenerationenhaus OASE, Ratzeburger Straße 20, 23843 Bad Oldesloe findet jeden 1. Mittwoch im Monat von 10:15 bis 11:45 Uhr (geänderte Zeiten!)  eine Angehörigengruppe und Beratung bei Demenz statt. Es treffen sich Angehörige von Menschen, die einen demenzerkrankten Angehörigen begleiten, geleitet wird die Gruppe von Frau Silke Steinke (Dipl. Päd.). Ebenfalls an diesem Tag gibt es eine Einzelberatung nach Terminabsprache. In Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Stormarn kann bei Bedarf parallel zur Angehörigengruppe eine Betreuung des Erkrankten angeboten werden. Anmeldung und Informationen im Mehrgenerationenhaus Oase unter 04531/67 08 48.