Fragen zum Offenen Ganztag

Was uns Eltern fragen, die mit dem Konzept des Offenen Ganztags noch nicht vertraut sind

Wo erreiche ich jemanden?

Die Verwaltung des Offenen Ganztags ist zu erreichen:
Büro in der Schule am Kurpark
Am Kurpark 16, 23843 Bad Oldesloe
Tel.: 04531 880 1480, ogts@oase-oldesloe.de

Was heißt Offener Ganztag?

Der Offene Ganztag bezeichnet den Teil des Tages, der auf den verlässlichen Schulunterricht folgt. Hierzu gehört einmal die „Betreuung“, die man benötigt, weil man selber arbeiten geht. Zum anderen gehört dazu ein Angebot an Kursen, die den musischen, kreativen und sportlichen Neigungen Ihres Kindes entgegenkommen. Im Gegensatz zum Gebundenen Ganztag kann man die Tage, an denen man arbeitet und das Kind länger in der Schule bleiben soll, aussuchen. Die Teilnahme ist freiwillig (nach Anmeldung allerdings verbindlich), während es an Schulen mit Gebundenem Ganztag am Nachmittagsangebot teilnehmen MUSS. Offener Ganztag muss durch Eltern über Beiträge mitfinanziert werden, Gebundener Ganztag ist in der Regel kostenlos. In der Gebundenen Ganztagsschule MUSS ein Mittagessen angeboten werden. Schulische Teile können im Gebundenen Ganztag auch auf den Nachmittag verlegt werden, während im Offenen Ganztag nachmittags reine Freizeitangebote ohne schulische Notengebung etc. stattfinden.

Wem vertraue ich mein Kind an?

Ihre Kinder werden von qualifizierten Mitarbeitern betreut. Wenn Ihr Kind einen Kurs besucht, ist dort ein Kursleiter, der sich um die teilnehmenden Kinder kümmert.

Ich möchte nur Kurse (z. B. Lego, Flöten, Töpfern, Ballspiele) für mein Kind belegen. Geht das?

Man kann auch nur Kurse buchen. Kurse werden separat abgefragt und mit 48 € pro Kurs im Halbjahr berechnet. Die Kursgebühr kann auf Anfrage ermäßigt werden, Anträge gibt es bei der Stadt Bad Oldesloe. Kurse sind nicht verlässlich und das Kind geht zwischen Schulende und Kursbeginn nach Hause.

Ich möchte mein Kind verlässlich betreut wissen, weil ich arbeiten gehe. Kann es auch Kurse besuchen?

An den Tagen, an denen Ihr Kind am verlässlichen Offenen Ganztagsangebot angemeldet ist, besucht es die gewünschten Kurse – sofern verbindlich gebucht und ein Platz zugeteilt wurde – kostenlos, zusätzlich zum Offenen Ganztag.

Was ist ein Kurs?

Manche Eltern, die ihre Kinder schon länger an den Grundschulen Klaus-Groth und West haben, kennen das Kurssystem bereits. Anbieter sind z. B. die Musikschule, der VfL, der VCBO, die JuZe und weitere Vereine und Organisationen, die kindgerechte Sport-, musische oder gestalterische Kurse anbieten. Sofern diese Anbieter mit uns zusammenarbeiten möchten, wird sich am Kursangebot vorerst nicht viel ändern. Die Kurse müssen nicht unbedingt zeitlich an das Schulende anschließen, manche beginnen erst um 15 Uhr. Die Kurse laufen, je nach Thema, über 45 (= 1 Schulstunde) oder 90 (= 2 Schulstunden) Minuten. Wenn nur der Kurs gebucht wurde, geht Ihr Kind nach der Schule nach Hause, kommt zum Kurs in die Schule zurück und geht nach dem Kursende nach Hause zurück.
Wenn der Kurs zeitlich so stattfindet, dass Ihr Kind NICHT vorher nach Hause gehen kann, ist eine Anmeldung im Komplett-Angebot des Offenen Ganztags für diesen Tag notwendig, da dann das Kind verlässlich bis Kursende untergebracht ist.
Die Kursleiter geben eine maximale Teilnehmerzahl vor. Es kann vorkommen, dass ein Kurs überbucht ist, dann wird gelost.
Eine verlässliche Betreuung durch einen Kurs ist nicht gegeben.
Die Beiträge pro Kurs betragen 48 € für ein Schulhalbjahr pro Kurs.
Kursgebühren können ermäßigt werden. Anträge gibt es bei der Stadt oder hier:
Kurshefte/-übersicht sind an Ihrer Schule verfügbar.
Beispiele für Kurse gibt es hier.

Was ist mit Mittagessen?

Die Mensen der Schulen werden von der Firma Dussmann betrieben. Dort kann man problemlos und kurzfristig Essen für sein Kind bestellen und abbestellen. Die Bezahlung läuft auch über Dussmann. In den Schulen sind feste Zeiten zum Essen vorgesehen. Wenn Ihr Kind in der Betreuung angemeldet ist, achten die Betreuer darauf, dass es rechtzeitig zum Essen geht.

Was ist in den Ferien?

Eine separate Ferienbetreuung gibt es in den Herbstferien, Osterferien und den ersten drei Wochen der Sommerferien. Die Ferien werden separat abgefragt und gebucht und bezahlt. Näheres zu den Ferien finden Sie hier: